Bild: mia.phsz.ch

Systeme künstlicher Intelligenz verändern die Bildungslandschaft. Sie werden an unserer Schule bei Bedarf und Interessen der Lehrpersonen eingesetzt oder thematisiert.
Mit Lernenden zum Einsatz kommen derzeit diese  KI-Tools: Fobizz, Fiete.ai und SchulKI. Sie sind alle für einen datenschutz-konformen schulischen Einsatz geeignet.

Aktuellste Infos zum Thema von prof. dr. Beat Döbeli der Pädagogischen Hochschule Schwyz.

Wir kommunizieren an allen Klassen mit der schulischen Kommunikations-App "Klapp". Klapp ist eine App für Smartphones, kann aber auch per Webbrowser verwendet werden. Es vereinfacht  das Melden von Absenzen und die Kommunikation zwischen Erziehungsberechtigten und der Schule.

Seit langem findet sich in unserer Schulordnung eine Aussage bezüglich Kleidung. Aufs Schuljahr 2023/24 haben die Lehrpersonen die Kleidervorgabe neu formuliert:

Die Schule ist ein Arbeits- und Lernort. Wir kleiden uns angemessen, zweckmässig und respektvoll.

Mode und Kleidungsstil verändern sich stetig und die Meinungen über Kleidervorgaben in der Schule sind sehr unterschiedlich. Dieser gesellschaftlichen Tatsache wollen wir einerseits mit einer gewissen Toleranz Rechnung tragen. Andererseits sind wir der Meinung, dass nicht jeder Kleidungsstil auch für den Arbeits- und Lernort Schule geeignet ist. Unsere Formulierung soll Lehrpersonen, Lernende, Eltern und Erziehungsberechtigte unterstützen im Dialog zu bleiben, welche Bekleidung für schulisches Arbeiten angemessen, zweckmässig und respektvoll ist.