Lehrplan

Bis zur Einführung des neuen Lehrplans 21 gilt der bisherige kantonale Lehrplan für die Voksstufe, oft "Lehrplan 95" genannt. Dieser wurde in den letzten Jahren wegen dem Früh-Fremdsprachenunterricht bereits angepasst.

Der Lehrplan 21 wird im Kanton Bern ab dem 1. August 2018 gestaffelt eingeführt. Der neue Lehrplan stärkt insbesondere die Fachbereiche Deutsch, Mathematik sowie Medien und Informatik. Er lässt den Schulen vielfältige Freiräume.
Informationen zum Lehrplan 21 der Erziehungsdirektion Bern
Der Lehrplan 21 für den Kanton Bern
Download einer Powerpoint-Präsentatin der Erziehungsdirektion zum LP21

Durch Weiterbildung in den letzten Jahren unterrichten die Lehrpersonen des OSZ Täuffelen bereits jetzt grösstenteils LP21-konform.

Der Lehrplan 21 fokussiert die Kompetenzen der Jugendlichen. Dieses Video der PH Zürich erklärt die Kompetenz-Orientierung.

Und dieses Video zeigt auf, wie die Kompetenz-Orientierung im Unterricht aussieht.

Beurteilung nach Lehrplan 21
In einer Medienkonferenz vom 17. Janaur 2017 stellte die Erziehungsdirektion den neuen Beurteilungsbericht des Kantons Bern mit LP21 vor. Im Vergleich zur aktuellen Beurteilung fallen diese Änderungen auf:

  • Der neue Beurteilungsbericht enthält zur Beurteilung der Sach-Kompetenz reine Noten. Ein differenziertes Feedback zu den einzelnen Fach-Bereichen entfällt.
  • Die jetztig Fächersammlung "Natur-Mensch-Mitwelt" heisst neu "Natur, Mensch, Gesellschaft" und wird ihrerseits unterteilt in:
    • Natur und Technik
    • Wirtschaft, Arbeit, Haushalt
    • Räume, Zeiten, Gesellschaften
  • Auf einem "Portfolio-Bogen" werden daneben Personale Kompetenzen und Schlüsselkompetenzen sowohl vom Jugendlichen selbst als auch von der Lehrperson eingeschätzt.

Kritik am Lehrplan 21
Obwohl dem neuen Lehrplan mit Gegenwind zu kämpfen hat, kann davon ausgegangen werden, dass er in den meisten der ursprünglich 21 betroffenen Kantonen auch umgesetzt wird.
Stellungnahme zu den häufigsten Kritikpunkten vom Team Lehrplan 21