Digitalisierung ist in aller Munde und eine Schule braucht heutzutage mobile Geräte! Ein erster Auslöser waren ab etwa 2010 neue Lehrmittel, die auf Online-Ressourcen setzen. Dabei reicht ein Lehrergerät mit Beamer nur selten. Zunehmend waren Geräte für alle Jugendlichen einer Klasse nötig. Und welche schafft man an? Windows oder Apple? Tablet oder Laptop? Frei verfügbare Programme oder lizenzkostenpflichtige? Schüler- oder Schulgeräte? Dürfen sie nach Hause genommen werden? Wie viel dürfen sie kosten? Wer bezahlt sie? Wer trägt die Verantwortung? Fragen über Fragen...

…weiterlesen Das OSZT setzt auf „Chromebooks“ und „Google“"